Familiengemeinschaft Freistaat Rhynerberg 1953 e.V.
Familiengemeinschaft Freistaat Rhynerberg 1953 e.V.

Vorbereitung Kinderschützenfest

Tja was soll ich sagen , alle Jahre wieder  oder doch jährlich grüßt das Murmeltier?!  Auf jeden Fall beginnen die Vorbereitungen immer an einen Mittwoch und ich kann euch sagen, daß es mich etwas ärgert, daß ich nicht früher zu dieser Gemeinschaft dazu gestoßen bin.

Und eins habe ich hier ,,Auf dem Berg"  gelernt, und zwar ein Sprichwort :

 

,,Viele Hände schnelles Ende"

 

Dies passt zwar auch im Bezug auf eine Kiste Bier :-) sehr gut, aber gemeint ist der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft hier am Berg. Hier werde ich euch mal kurz von meinen ersten Mal berichten!

 

Holdrio auf gehts wie oben schon erwähnt begann es an einem Mittwoch.

Damals wusste ich noch nicht,das es besser ist sich eventuell donnerstags Urlaub zu nehmen, aber man lernt ja mit den Jahren dazu! Also trafen wir uns Mittwoch an der Stammkneipe bei Menne ,,Auf ´m Berg" .Ich wurde herzlich begrüßt denn wir waren gerade zu zweit . Als dann genug Bürger des Berges eintrafen begann die Aufteilung und was soll ich sagen, bevor ich die erste Stange oder Fahne in der Hand hatte bekam ich eine bräunliche Flasche mit einem goldigen Getränk gereicht ! Mmm dachte ich das geht ja gut los :-). Dank der Erfahrung der älteren Bergleute ging es schnell zur Sache. Zack zack und hopp hopp ab an die Leitern und ab auf die Fahrräder. Die Jungs auf den Fahrrädern machten die Außenbezirke. Jetzt ging es los, ich hatte stolz die Leiter in der Hand und war voller Tatendrang ( schließlich war es mein erstes Mal ) . Nach ungefähr 25 Schritten oder 10 Meter Fußweg machten wir halt! Ich schaute mich um und sah aber keinen Baum oder Stange, wo sollten wir hier eine Fahne aufhängen? Als ich mich dann wieder umdrehte kam mir schon wieder eine bräunliche Flasche mit goldigen Getränk entgegen! Auch diese wurde genussvoll geleert. Da kam plötzlich das erste Kommando: ,, Wenn das so weiter geht schaffen wir gar nichts," also ab an die Leitern und weiter. Da war er der erste Baum endlich dachte ich ! Jetzt stellte ich mit schwung die Leiter auf und platzierte sie.Jetzt kam das Problem wer geht da hoch dachte ich mir! Ich ? Ich habe nämlich Höhenangst! Aber da kam er unser Baumflüsterer ruck zuck war er oben !

Schon beim zusehen wurde mir schlecht. Als nächstes musste die Straße überquert werden samt Fahne in der Hand. Auch hier wurde der Verkehr professionell gestoppt. Hier lernte ich auch, das die bräunliche Flasche mit dem goldigen Getränk auch als STOP-Schild funktioniert ! Es war so weit die erste Fahne mit meiner Truppe hing.

Auf ging es den Berg weiter hinab fröhlich und froh fast lachend würde ich sagen. Als sich nun der zweite Baum näherte,hörte ich pötzlich eine Stimme aus dem Vorgarten ,,Hallöchen habe schon auf euch gewartet ihr seit spät dran".

Ich sah einen älteren Herren , der dann in Richtung Haus ging. Ich dachte er holt seine Fahne für den Masten,aber nein denn da kam Sie eine schwarze rechteckige Kiste!!! Und was soll ich sagen es gab schon wieder eine bräunliche Flaschen mit einem goldigen Getränk! Mmmm dachte ich mir wenn das so weiter geht....  kurz mal zusammen gefasst : Wir hatten gerade mal zwei Masten bei Menne aufgestellt,plus eineinhalb Fahnen (schließlich stand die Leiter schon am zweiten Baum) Da ich ungefähr wusste wieviel Fahnen noch kamen versuchte ich kurz zu rechnen ! Zwei Masten plus eineinhalb Fahnen gleich drei bräunliche Flaschen mit goldigen Getränk... ergibt ??? Um ehrlich zu sein hörte ich direkt auf zu rechnen und dachte:

,, Ist wohl mein erstes Mal und mein letztes Mal Berg schmücken." :-)

Nach einer netten Unterhaltung zogen wir weiter. Ich kann euch sagen,es kamen noch weitere schöne Gärten mit bräunlichen Flaschen! Und wenn ich diesen Text  damals geschrieben hätte,hätte es wahrscheinlich so ausgesehen!

 

jlkajcjöladjpdclömkkjf

öäkskksölfksfcmlkkösafjsafmklömsöfjömökjkölasdkjcöfmölwekfoäöf

 

Als wir fertig waren zogen wir nach Dieter,hier gab es den traditionellen Abschluss vom Berg schmücken .

Dieter wer ist Dieter fragte ich ? Dieter baut schon seit Jahren den Vogel fürs Kinderschützenfest wurde mir gesagt. Hier kamen alle zusammen auch die Jungs von den Aussenbezirken trafen ein. Es gab Bratwurst und noch einige bräunliche Flaschen mit goldigen Getränk ! Es war ein schöner und geselliger Abend das macht wohl eine Gemeinschaft aus dachte ich mir und fühlte mich pudelwohl !

Schön ist es hier am Berg sag ich euch und ich bin froh hier gelandet zu sein.

 

 

Dann kam der Freitag  aber dazu später mehr.

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Es war so weit der Freitag stand vor der Tür :-). Pünktlich um 17 Uhr war treffen bei Menne. Hier kam ein XXL Hänger zum Einsatz ,,was für ein Geschoss sag ich euch ´´! Der Hänger wurde hinter der Kneipe platziert. Im ersten Moment dachte ich das passt doch nie, aber es passte! Nun öffnete sich eine Holztür vom Dachboden. Hier waren alle Sachen fürs Fest verstaut, sagte man mir.

Tische, Bänke, Spiele, Fahnen usw. Wahnsinn was da alles so zusammen kommt!

Nach ca. einer Stunde war der Hänger voll rappel voll. Mit Sicherheitsnetzen und Spanngurten wurde die Ladung gesichert. Das war schon spektakulär zumindest sah es so aus.  Leider habe ich vom Hänger samt Ladung kein Bild, aber das werde ich nachholen versprochen! Nun fuhren wir zur "Schönen Aussicht", so heisst der Schrebergarten wo die Halle steht und das Fest gefeiert wird. Hier kamen noch ein paar weitere Bürger vom Berg dazu! Jetzt kam das Sprichwort wieder zum Einsatz ,, Viele Hände schnelles Ende ,,

Was mich bis jetzt aber wunderte, wir waren bestimmt schon zwei Stunden zugange und es gab noch kein Getränk mit goldigem Inhalt! Nein hier wurde die Arbeit geteilt, die einen machten die Halle von innen fertig ,andere bauten Tische und Bänke draußen auf, andere wiederum hingen Fahnen auf und ein Trupp von drei vier Mann bauten das Netz fürs Vogelwerfen auf! Hier war ehrlich gesagt jede Arbeit verteilt und ruckzuck waren wir fertig. Nun kam der gemütliche Teil des Abends ! Ja was soll ich sagen jetzt gab es keine bräunlichen Flaschen mit goldigem Getränk sondern: Gläser mit goldigem Getränk , also frisch gezapft sag ich euch mmhhh  war das lecker ! Man sagte mir, dass ist die Fassprobe schließlich müssen die Schläuche gespült werden:-) .Natürlich gab es auch was zum Essen, Bratwurst und Steak im Brötchen auch dies war sehr lecker! Danke an den Chefkoch ! Wobei eine Kiste mit bräunlichen Flaschen gab es doch noch, und zwar vom alten König. So saßen wir bis spät in die Nacht mit allen Helfern zusammen und genossen den Abend ! Ich kann euch nur sagen das ich diese alten Geschichten von früher sehr gerne höre! Es war ein schöner gemütlicher Abend.

 

Bilder vom Freitag weiter unten

 

 

 

 

 

 

Darf ich vorstellen,daß ist Dieter er baut den Vogel fürs Kinderschützenfest !

                Hier ein paar Bilder vom Mittwoch  Berg schmücken 2016/2017 

                                    Freitag Halle schmücken 2016/2017

                                                  weitere Bilder folgen

                        Überings diese tollen Gestecke werden immer von einer

                                                   ortsansässigen Gärtnerei

                                                               gemacht

Impressum
Familiengemeinschaft Freistaat Rhynerberg 1953 e.V.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Familiengemeinschaft Freistaat Rhynerberg 1953 e.V.